|Home|Kontakt|Impressum

Kino Kinder Union

kontakt

Filmschule Polifilm 19209 Gottesgabe im Schloß

Tel: 038874 22432
Mobil: 0172 383 555 4

E-Mail: info@polifilm.de

Die unbeachtete Altersgruppe

Zwischen Kindheit und Jugend

Mitten in unserer Gesellschaft gibt es eine "unbeachtete Altersgruppe" zwischen Kindheit und Jugend: das "Mittelalter" etwa von 11 bis 16. Diese Kinder erleben einen Übergang von einer Lebensphase in die andere. Sie durchlaufen eine schmerzhafte biographische Neuorientierung. Alles passiert zum ersten Mal. Diese Entwicklung ist notwendig und nicht ohne Schaden umgehbar.

Entlassen aus der umfassenden Obhut der Eltern gibt ihm jetzt die unmittelbare Umwelt und die Gesellschaft kaum Hilfestellung bei dieser Orientierung. So stehen sie, obwohl sie mit uns am Tisch sitzen, am Rande. Damit ist der Grundstein gelegt für die Radikalisierung des gesellschaftlichen Zusammenlebens.

Die Kinder haben, abgeschottet in ihren Cliquen, nicht die Möglichkeit in einem kulturellen Miteinander verschiedener Schichten der Gesellschaft eine Leidenschaft zu entdecken, die ihrem Leben eine Richtung gibt, in der sie zu einem erfüllten und reichen Leben gelangen.

Kinder orientieren sich wesentlich an den Medien, konsumieren den billigen Brei der Fernsehanstalten. Angefüllt mit dem Fastfood für ihre Seele sind sie nicht mehr in der Lage, Gedanken und Gefühle, die durch die Filmkunst transportiert wird, zu genießen. Sie haben nicht teil am geistigen Reichtum der menschlichen Entwicklung.

die Filmkunst gehört nicht nur den Reichen, den „Arte Fuzzis“, sondern:

Die Filmkunst gehört allen!

Nicht konsumieren, sondern selber produzieren, kann ein bewusstes Sehen befördern. Die KINO KINDER UNNION gibt Kindern die Chance, eigene Filme zu produzieren. Die Zusammenarbeit mit professionellen Filmarbeitern wird das Selbstvertrauen der Kinder stärken, ihre Konfliktfähigkeit fördern, die realistische Einschätzung der eigenen Stärken und Schwächen unterstützen. Hier können sie sich in geschützter Form mitteilen, neue soziale Beziehungen einzugehen und die Reaktionen der anderen erfahren. Sie werden, losgelöst von anderen vertrauten Sozialformen (Familie, Klasse, Sportverein) neue Erfahrungen machen und neue Verhaltensweisen ausprobieren bzw. sich im Spiegel der anderen erfahren. Die KINO KINDER UNION soll mit ihrer Arbeit Mut machen, Ungewohntes, Neues und auch Verlorengegangenes gemeinsam in dem bitternötigen Verständigungsprozess über Normen des gesellschaftlichen Zusammenlebens zu entdecken.